AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Daniel Hafner

1. Anmeldung
Der Klient erhält nach Anmeldung einen konkreten Termin (Datum, Uhrzeit). Es liegt in der Eigenverantwortung des Klienten, zu diesem Termin pünktlich zu erscheinen. Nicht pünktliches Erscheinen kann zu einer entsprechenden Verkürzung der Beratungs- bzw. Kursdauer führen, der Preis für die Einzelsitzung bleibt jedoch unverändert.

Ihre Anmeldung hat Rechtsverbindlichkeit und basiert stets auf der Basis dieser Geschäftsbedingungen, auch für den Fall, dass diese telefonisch, mündlich oder als E-Mail ohne Signatur erfolgt ist.

Seminar- und Workshopreihen werden schriftlich nach vorheriger fernmündlicher oder persönlicher Terminabsprache gebucht.

Die schriftliche Buchungsbestätigung schließt die Buchung formal ab.

2. Kosten/Bezahlung
Die Kosten für das  Training betragen € 88,- (1 Stunde) bzw. € 126,-  bei Erweiterung auf 1,5 Stunden. Das Honorar ist in bar oder per Überweisung zu bezahlen:

Daniel Hafner

IBAN: AT683900000008038333

BIC: RZKTAT2K

Bei: 39000 Raiffeisenlandesbank Kärnten

Die Kosten für die einzelnen Trainings und Workshops sind auf der homepage unter dem Menüpunkt “www.mentorship/loesungen” ersichtlich.

Bei mehrtägigen Kursen muss die Gebühr spätestens 10 Tage vor Kursbeginn auf o.a. Konto eingegangen sein:

Sollte eine andere Kurszahlungsvereinbarung getroffen worden sein, wird diese auf der Anmeldebestätigung schriftlich bestätigt.
Im Teilnahmeentgelt sind Seminarunterlagen und Material enthalten. Im Entgelt nicht enthalten sind jedenfalls Anreise- und Unterkunftskosten der Teilnehmer sowie deren sonstige Auslagen.

Für Tagesveranstaltungen werden gesetzlich übliche Kilometerpauschalen, Bahntickets erster Klasse, Flugtickets (Business Klasse) und Übernachtungen in Hotels (mind. vier Sterne) fällig. Für Reisetage werden 50% des vereinbarten Honoraraufwandes pro Reisetag fällig.

Die Preise sind Mehrwertsteuer befreit nach §6 Abs1 Z27 UStG.
3. Stornobedingungen
jegliche Trainings: Ein vereinbarter Termin kann bis 24 Stunden vorher kostenlos abgesagt werden. Absagen, welche weniger als 24 Stunden vor Trainings-Beginn erfolgen, werden mit 50% des Honorars berechnet, das für die vereinbarte Sitzung fällig gewesen wäre.

Workshops: Ein vereinbarter Termin kann bis zu fünf Tage vorher kostenlos abgesagt werden, sofern ein Teilnehmer nachrücken kann. Für den Fall, dass kein Ersatzteilnehmer gefunden wird, werden 50% der Kursgebühr berechnet. Absagen, die ab dem vierten Tag bis einen Tag vor Kursbeginn erfolgen, werden mit 80% der Kursgebühr belegt. Für den Fall, dass die Kursgebühr angewiesen wurde, wird diese entweder komplett, oder, je nach Absagezeitpunkt, in entsprechendem Umfang erstattet. Für Absagen, die am Kurstag erfolgen, wird die volle Gebühr berechnet.
Seminare: Ein vereinbarter Termin kann bis zu fünf Tage vorher kostenlos abgesagt werden. Ab diesem Zeitpunkt wird die volle Gebühr inklusive der Vorbesprechungshonorare fällig, sofern kein Ersatztermin vereinbart werden kann.
Reisekosten und Spesen entfallen.

4. Datenschutz
Alle vom Klienten angegebenen persönlichen Daten und Informationen werden absolut vertraulich behandelt, eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

5. Haftung
Es wird  nicht für Unfälle und sonstige Schäden während der Kurse bzw. Seminare oder auf dem Weg von und zu diesen gehaftet.

Für jegliche auftretenden Veränderungen oder Schwierigkeiten beim Klienten während oder nach einem Training wird keine Haftung übernommen. Schadenersatzforderungen sowie Rückgriffsansprüche des Klienten, welcher Art auch immer, werden ausgeschlossen, sofern die den Schaden auslösenden Umstände nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Im Rahmen eines Trainings werden weder Untersuchungen gemacht noch Diagnosen im medizinischen Sinne gestellt, es werden keine Krankheiten und Symptome behandelt und auch keinerlei Medikamente verabreicht oder verschrieben. Vor Inanspruchnahme des Trainings ist bei unklaren gesundheitlichen Störungen ein Arzt zu konsultieren.

Der Klient erklärt sich bereit, sämtliche Angaben, die im Zusammenhang mit der Erhebung seines körperlichen und energetischen Zustandes von Wichtigkeit sind, von sich aus zu tätigen (z.B. Auskunft über ärztliche Behandlungen, Vorliegen einer Schwangerschaft, allfällige körperliche oder psychische Beschwerden, etc.).

6. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Klagenfurt. Es gilt österreichisches Recht als vereinbart.