FAQs KristallKörper

KristallKörperProzess

FAQ´s zum Licht- und KristallKörperProzess

 

Wir bieten nun seit November 2016 auch unsere Einführungs- und Basis-Workshops für den „Licht- und KristallKörperProzess in der Zeitenwende“ an und haben bereits viele wunderbare Feedbacks und einige Fragen – auch zur verfügbaren Ausbildung – erhalten: Wir teilen sie gerne mit Dir – vielleicht stellst Du Dir ja ähnliche Fragen?

 

5 Fragen zum Basis-Workshop für den Licht- und KristallKörperProzess sowie zur Ausbildung

Erste Frage: Wie lange dauert der Licht- bzw. Kristall-KörperProzess?

Antwort: Die Dauer ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Es gibt Erfahrungswerte zu den einzelnen Entwicklungsstufen und zu den Begleiterscheinungen. In der jetzigen Zeit ist der „Prozess“ einfacher, weil viele Menschen sich bereits durch diverse Quellen auskennen und die energetischen Voraussetzungen dafür in den letzten Jahrzehnten geschaffen wurden.

Das heißt, Du hast die Möglichkeit, sehr rasch Deinen eigenen Prozess anzugehen oder eben auch eher langsamer – spüre in Dich hinein, sodass es sich für Dich gut anfühlt.

Wir sind ja bereits alle mittendrin, es geht jedoch darum, sich diesen Prozess bewusster zu machen, sich zu öffnen, im eigenen Leben anzuerkennen und ihn bestmöglich zu unterstützen. Als Kernphase für die Zeitenwende und die Veränderungen werden die Jahre von 1987 bis 2012 und eine Übergangsphase bis 2032 genannt. Jedenfalls macht es Sinn, sich BEWUSST dafür zu entscheiden, die theoretischen Hintergründe zu kennen, regelmäßig praktische Übungen zu machen, Zusammenhänge zu begreifen und dadurch das tägliche Leben einfacher zu gestalten.

Jeder Workshop-Tag erfordert auch von uns eine hohe Konzentration und energetische Präsenz – je nachdem – wie sich die Transformationsarbeit gestaltet und entwickelt.

Zweite Frage: Könnte mich das überfordern?

Antwort: Grundsätzlich nicht, denn Du bestimmst, wie oft und mit welcher Intensität Du Dich anschließend zu Hause mit den einzelnen Elementen und Übungen befassen möchtest. Wir besprechen und erarbeiten im Workshop selbst die wichtigsten Inhalte und machen dazu passende praktische SelbstErfahrungsÜbungen. Du erhältst dazu ein Handout (ca. 20 bis 30 Seiten), in dem alles noch einmal genau beschrieben ist. Dieses Handout kannst Du für Dich als Arbeitspapier nutzen. Du kannst Dich zu Hause – auch mit Freunden – damit beschäftigen und Deine eigenen Erkenntnisse und Zusammenhänge für Dich finden.

Außerdem hast Du die Möglichkeit, aus einem bereits sehr breit gefächerten, zusätzlichen Angebot an Massagen und Behandlungen zu wählen und so den freien Fluss Deiner Organe, Meridiane und Energiezentren unterstützen zu lassen. Zum Beispiel Shiatsu, Akupunktur, Tuina-Therapie, Reiki, Klangtherapie, Cranio-Sacral-Therapie, EinzelCoaching oder spezifische WorkshopThemen wie Fülledenken, eigene Bestimmung, GlaubensSatzTransformation, Ego Masken u.v.m

Dritte Frage: Wie kann ich die Ausbildung für mich beruflich nutzen?

Antwort: Die Ausbildung beinhaltet solide Grundlagen, sozusagen “das ABC” zum Licht- und KristallKörperProzess in der Zeitenwende.

Zusätzlich förderst und unterstützt Du BEWUSST deinen EIGENEN Prozess bestmöglich.

Bist Du bereits selbständig?

Dann kannst Du das erworbene Wissen und die vermittelten Übungen und Techniken als weiteres Tool zu deinen bisherigen Methoden in deine berufliche Tätigkeit integrieren.

Spricht Dich diese Tätigkeit an und möchtest Du in deine berufliche Selbständigkeit starten?

Dann kannst Du die Ausbildung auch dafür nutzen. Für diese Art des Coachings gibt es u.a. auch die allgemein bekannte Bezeichnung Transformationscoach.

Auch ein „Freies Gewerbe“ mit der Vermittlung von „Wissen“ in Workshops ist möglich.

Wir stellen Schulungs- und Übungsmaterial zur Verfügung:

Durch selbst beigestellte Bilder kannst Du dieses Material einfach an deinen Fachbereich und deine Bedürfnisse anpassen lassen und für deine eigenen Coachings und Workshops nutzen.

Vierte Frage: Gibt es ein Gruppen-Angebot für spezielle Berufsgruppen wie Energetiker, Trainer, Therapeuten, Ärzte, Lehrer, Apotheker, Pädagogen, Sportler, Wirtschaftsbereich – oder auch privat?

Antwort: Ja, unsere Workshops sind so flexibel und modular aufgebaut, dass wir für jede Interessentengruppe – auf Anfrage – ein passendes Angebot zusammenstellen können.

Es ist schön, den Weg nicht alleine gehen zu müssen und immer wieder Rückenwind zu bekommen. So entfalten und unterstützen wir uns gegenseitig, entwickeln unser Bewusstsein und gemeinsam potenzieren sich unsere Kräfte in der Gruppendynamik.

Fünfte Frage: Werden diese Workshops gefördert?

Antwort: Nimm bitte mit uns persönlich Kontakt für etwaige Fördermöglichkeiten auf.

Möchtest Du an einem Basis-Workshop oder an der Ausbildung zur selbständigen Durchführung von Workshops für den KristallKörperProzess teilnehmen,

dann kannst Du Dich hier weiter dazu informieren und anmelden:

http://www.mentorship.at/termine/

Dort findest Du auch alle weiteren Details.

Wir wünschen Dir viele spannende und neue Erkenntnisse in unseren Workshops.

 

Wachstum ist ein dynamisches Miteinander und das eigene Sein begreifen, fühlen und leben